Chavasien

Chanti und Vasco in Asien

Galle…ist auch ein Organ

| Keine Kommentare

…und eine Stadt!

In Galle (engl. Gowl ausgesprochen) angekommen sind wir auf der Suche nach einem Hostel. Galle ist schon recht touristisch aber da Sri Lanka scheinbar keine richtigen Großstädte hat, sonder eher nette Kleinstädte  und aktuell Hochsaison ist, sind die Lonely Planet und Loose Empfehlungen eh voll…jaja von wegen lonely!!!

Das ist aber gar nicht schlimm, denn nach kurzer, eigenständiger Suche findet man häufig einen viel günstigeren, schöneren Schlafplatz.

Ein süßes, kleines, europäisch angehauchtes Fort mit kleinen Läden und europäischem Essen bieten etwas Abwechselung zum singalesischen Alltag.

Nach einem Tag und einer Nacht verabschieden sich Benni und Steffi ;(

Wir haben einen Flug nach Indien gebucht am 3.2 geht es weiter nach Chennai, das ging auch total reibungslos. Nachdem wir zum 3. Mal in dem Reisebüro aufgekreuzt sind und uns immer versprochen wurde dass das Ticket in ca 1-2 Stunden als Mail rausgeht, sind wir einfach sitzen geblieben und haben gewartet. In der Zeit konnte man wichtige Arbeitsschritte des Reisebüros beobachten. Das komischste war allerdings, dass eine Frau rein kommt, sich den Putzeimer samt Wischer schnappt und den roten Teppich „nass“ wischt  und anschließend wieder in den Laden nebenan geht und Schuhe verkauft???!!!

Nach unserem unfreiwilligem Praktikum im Reisebüro geht es mit einer unglaublich krassen Busfahrt von ca. 6 Stunden rauf ins Hochland nach Ella.

Schreibe einen Kommentar